"Gesellschaftsunabhängiges Know-How für Sie und Ihr Geld!"

Nachhaltigkeitsstrategie – Homepage (vgl. Art 3 Disclosure-VO)

Es besteht derzeit keine standardisierte Nachhaltigkeitsstrategie (Strategien zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken bei meiner beratenden Tätigkeit, z.B. zur Befragung nach Wünschen und Bedürfnissen, zur Versicherer- und zur Produktauswahl, zur Bewertung der Angebote etc.). Natürlich kann auf Kundenanfrage hin speziell nach nachhaltigen Konzepten geschaut und solche zur Beratung herangezogen werden.

Warum ist das so: Derzeit fehlt ein technischer Regulierungsstandard der Europäischen Aufsichtsbehörden (sog. RTS) sowie umfangreiche Informationen der Versicherungsgesellschaften. Somit kann ich als Vermittler die Vorgaben zur Nachhaltigkeit, die Nachhaltigkeitsrisiken und nachteilige Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren noch gar nicht umfassend und alleine ermitteln und in die Beratung einbeziehen.

Ich nehme Bezug auf § 23 Abs. 1c VAG[22]. Sollten mir zu Versicherungsgesellschaften und Versicherungsprodukten Informationen vorliegen, finden diese natürlich Beachtung. Über die jeweilige Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken bei Investitionsentscheidungen hat der jeweilige Versicherer mit seinen vorvertraglichen Informationen den VN selbst zu informieren.

Versicherer, die erkennbar keine Strategie zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken in ihre Investitionsentscheidungen einbeziehen, versuche ich auszuschließen. Ausnahmen können allerdings vorkommen – zumal es in erster Linie um ein passendes Produkt zur Lösung des Kundenbedarfs geht. Unter Umständen kann hier die Nachhaltigkeit nicht immer im Vordergrund stehen.

Vergütungspolitik (vgl. Art. 5 Disclosure-VO)

Aktuell liegen mir keine Informationen vor, dass es zu einer Bevor- oder Benachteiligung bezüglich der Courtage- oder Provisionszahlung kommt, sofern ein nachhaltiges Konzept oder Produkt vermittelt wird. Sofern es eine Bevor- oder Benachteiligung gibt und diese mir bekannt wird, wird Sie bei Vermittlung im Vorwege angesprochen.

Vorvertragliche Informationen (vgl. § 6 Abs. 2 Disclosure-VO)

Sofern mir bekannt, werden  in der Beratung (und Dokumentation in der Beratungsdokumentation) Nachhaltigkeitsrisiken in die Beratung sowie zu erwartenden Auswirkungen auf die Rendite in die Bewertung einbezogen.

Mir selber ist die Nachhaltigkeit der angebotenen Produkte schon sehr wichtig, jedoch kann ich aus kaufmännischer Sicht nur eine gewisse Recherche hierzu betreiben, die dann in die Beratung einfließt. Mit kommenden Standards wird auch meine Beratung das Thema Nachhaltigkeit immer weiter berücksichtigen und berücksichtigen können.